Schlagwort-Archive: Waldkalkung

Waldkalkung

Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Rhode-Neger w. V. läst Wälder kalken

 

Die Forstbetriebsgemeinschaft wird im Zeitraum vom 5.11. bis zum 15.11.2013 die angeschlossenen Waldflächen kalken. Aufgrund des fortschreitend schlechten Waldbodenzustandes ist diese Maßnahme dringend notwendig geworden. Hierbei werden 3 Tonnen kohlensaurer Magnesiumkalk je Hektar Waldfläche mittels Hubschrauber ausgebracht. Der Kalk dient dazu, den schädlichen Säureeintrag und der damit verbundenen Nährstoffauswaschung entgegen zu wirken.

Der Waldzustandsbericht 2012 zeigt deutlich, dass der Kronenzustand der Waldbäume seit der erstmaligen Erhebung in 1984 deutlich schlechter geworden ist. Waren 1984 noch 59 % der Waldbäume ohne erkennbare Schäden, sind es 2012 nur noch 34 %. Lediglich 10 % der Waldbäume wiesen 1984 mittelstarke bis starke Schäden auf, bzw. waren abgestorben. In 2012 sind dieses nun mehr 25 % (vgl. Waldzustandsbericht 2012 NRW).

Das Land NRW fördert die Waldkalkungsmaßnahme. Auftraggeber ist die Forstbetriebsgemeinschaft, die neben der Organisation und Durchführung der Kalkungsmaßnahme die Förderung beantragt hat und abwickelt. Die finanziellen Eigenanteile der angeschlossenen Waldbesitzer werden von der Geschäftsstelle der FBG ebenfalls abrechnet.

 

Folgende Gebiete westlich und östlich der Biggetalsperre werden beflogen:

 

1. Westlich der Biggetalsperre

Zwischen Rosenthal und Finkenhagen (Olpe Kreuzbergstadion), Kirchesohl, Alperscheid, südöstlich der K 13 Dumicke, Eichhagen, östlich von Wörmge in Richtung Sondern bis an die Kreiswasserwerke (Erbscheid)

 

2. Östlich der Biggetalsperre

Östlich und westlich der K 14 also zwischen Rhode, Stade (Teilenberg) und dem Olper Stadtwald, Zwischen Rhode und Kessenhammer (Buchhagen)

Nördlich der B 55 in Höhe Rhode bis Waukemicke und Siedenstein

Südöstlich der B 55 (Griesemert, Napoleonweg), Bereich ehemaliges Natolager

Zwischen Siedenstein Unter- und Mittelneger (Nöllenberg, Tümmelberg, Eichenberg)

Zwischen Howald und Unterneger (Roschottberg)

 

3. Nördlich der K 18

Bereich Homert, Abfallentsorgungszentrum- OEZ, Feldberg, Twilkenberg, Host, Sprüh

 

Aus Gründen der Verkehrssicherung kann das Regionalforstamt die betroffenen Waldflächen sperren. Etwaige Waldsperrungen entnehmen Sie bitte aus den Bekanntmachungen des zuständigen Regionalforstamtes Kurkölnisches Sauerland in Olpe.

 

Die FBG bedankt sich vorab für das Verständnis, welches die Waldbesucher dieser notwendigen Maßnahme entgegenbringen.