Der Dorfplatz ist nun offiziell eingeweiht und eröffnet

Der Dorfplatz ist eröffnet, dies war die Kernaussage der Eröffnungsfeier unseres Dorfplatzes am 26.08.2020. Nach einem kurzen Eröffnungsständchen der Alphornbläser Rhode hielt Ortsvorsteher Jörn Dettmer die Eröffnungsrede. Hinter der ca. 5 Monate langen Bauzeit verbirgt sich eine Planung, die 2016 mit einer Bürgerumfrage startete. In dieser konnten Rhoder Bewohner, egal ob Jung oder Alt, ihre individuellen Ideen für den Dorfplatz einbringen. So kam es auch dazu, das viele Rhoder trotz des schlechten Wetters bei der Eröffnung dabei waren und ihr Interesse am neuen Platz zeigten. Auch die Kinder testeten sofort das große Klettergerüst und das Trampolin.

Ortsvorsteher Jörn Dettmer bei der Eröffnungsrede

Für die Umbauten des Platzes wurden ca. 170.000 € investiert. Das benötigte Geld wurde unter anderem durch das Förderprogramm “Dorferneuerung” vom Land NRW aufgebracht. Trotz der Corona-Pandemie kam es am Anfang nur zu leichten Verzögerungen und kleinen Problemen. Allerdings ist es nun geschafft und der Platz ist eröffnet.

Bürgermeister Peter Weber betonte in seiner Eröffnungsrede erfreut, dass es eine gute und richtige Entscheidung war, den Dorfplatz zu erneuern und das Ergebnis fantastisch geworden sei.

Bürgermeister Peter Weber und Ortsvorsteher Jörn Dettmer nach der Eröffnungsrede

Der 2.000 Quadratmeter große Dorfplatz verfügt über mehrere Sitzmöglichkeiten im Freien, einer überdachten Feuerstelle und einer Boulebahn. Diese wurde auch direkt mit einer Runde Boule eingeweiht.

Einweihungsrunde Boule mit Bürgermeister Peter Weber, Vorstand der Volksbank Marco Heinemann, Galabauer Björn Löser und Ortsvorsteher Jörn Dettmer.

Durch die gute und gemeinschaftliche Zusammenarbeit einerseits der Rhoder, andererseits aber auch der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG und der Bäckerei Sangermann war das Projekt und die Eröffnung ein voller Erfolg. Bei der Planung und der Umsetzung der Bau- und Gartenarbeiten waren Stadtplanerin Annegret Tack, Lanschaftsplaner Björn Löser und Bauleiter Ludger Stracke besonders stark beteiligt. Nach den Eröffnungsreden spielten die Alphornbläser ihr zweites Ständchen und bei Kuchen und Kaffee der Bäckerei Sangermann klang die Veranstaltung langsam aus.

Bilder Galerie der Eröffnungsfeier:

Eröffnung des Dorfplatzes

Wie schon im letzten Beitrag drauf hingewiesen, stand die Eröffnung schon nah, nun ist es soweit, der Dorfplatz kann eröffnet werden. Nach ca. 4 Monaten Bauzeit steht der Termin zur Eröffnung fest. Am 26.08.2020 um 15 Uhr wird der Dorfplatz im kleinen Rahmen mit Bürgermeister Peter Weber und Frau Feldner von der Stadt eröffnet. Des Weiteren wird die Eröffnung von Ludger Stracke vom Bauhof, Frau Tack und Vorstandsmitgliedern der verschiedenen Vereine begleitet. Alle interessierten Rhoder sind zur Eröffnung herzlich eingeladen den Dorfstand unter Corona Bedingungen mit uns zu eröffnen.

Ein kurzer Rundgang vom Dorfplatz ist unter folgendem Link auf YouTube zu finden: https://youtu.be/rkuM4KvscMI

Endspurt beim Dorfplatz

Vor ca. 4 Monaten sind wir mit den Bauarbeiten an unserm Dorfplatz gestartet und nun geht die Bauphase langsam in den Endspurt über. Im letzten Monat wurden noch Feinheiten am Spielplatz und dem Bachlauf vorgenommen und der Rasen ist herangewachsen. Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu erledigen, aber nach aktuellem Stand steht einer Eröffnung dieser Seite des Dorfplatzes in nahe liegender Zeit nichts entgegen.

Auf der anderen Seite wird seit der letzten Woche eine Hütte errichtet. Nachdem das Fundament stand, wurde die Hütte in letzter Zeit schnell nach oben gezogen, als Nächstes wird das Dach montiert und damit auch das Projekt Hütte so gut wie fertig gestellt.

Zuletzt möchten wir allen unseren Helfern die bei den Umbauarbeiten vom Dorfplatz mitgewirkt haben und noch mitwirken für ihre Arbeit VIELEN DANK SAGEN. Denn ohne die freiwilligen Helfer wäre das Projekt nicht so umsetzbar gewesen.

Lokalplus Jungschützenkönigspaar Abstimmung

Heute stehen unser Jungschützenkönigspaar Simon Döppeler und Lea Hachenberg zur Abstimmung.
Also stimmt auch hier bei LokalPlus fleißig ab!

https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/koenigspaar2020-olpe/ran-an-die-buttons-wer-wird-das-olper-jungschuetzen-koenigspaar-2020-42927

Lokalplus Königspaar Abstimmung

 Bei der LP Aktion: Königspaar 2020 sind an diesem Wochenende die Königspaare des Olper Stadtgebiets an der Reihe.
Unter folgendem Link könnt ihr für unser Rhoder Schützenkönigspaar Michael und Gudrun Tautz abstimmen.
Am morgigen Sonntag stehen dann die Jungschützenkönigspaare zur Wahl.

https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/koenigspaar2020-olpe/klickt-jetzt-fuer-die-koenigspaare-aus-dem-olper-stadtgebiet-42926

Lebensretter für Rhode

Volksbank stattet SB-Filiale mit Defibrillator aus

Der plötzliche Herztod ist weltweit Todesursache Nr. 1. Junge und ältere Menschen, sportliche, weniger sportliche können gleichermaßen davon betroffen sein. Über 82 % der Opfer sterben, bevor der Rettungsdienst eintrifft. Die einzig wirksame Gegenmaßnahme ist der Einsatz eines Defibrillators oder eine Herzdruckmassage.

Unter dem Motto „Unser Herz schlägt für die Region“ hat die Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG einen Defibrillator für Rhode zur Verfügung gestellt. Angebracht wurde er in der SB-Filiale der Volksbank, die sich bei der Bäckerei Sangermann befindet und ist dort rund um die Uhr verfügbar. In der vergangenen Woche wurde das Leben rettende Gerät offiziell an Ortsvorsteher Jörn Dettmer übergeben. „Wenn durch dieses Gerät auch nur ein einziges Menschenleben gerettet werden kann, ist das eine sehr gute Investition“, findet Vorstandsmitglied Marco Heinemann. „Am besten ist es allerdings, wenn der Defi nie benutzt werden muss“.

Mit Abstand übergab Volksbank-Vorstand Marco Heinemann (l.) den Leben rettenden Defibrillator an Ortsvorsteher Jörn Dettmer (r.)

Die Volksbank hatte gemeinsam mit der Bäckerei Sangermann ein Event zur offiziellen Einweihung und auch zur Einweisung in die Bedienung des Defis geplant. Hierzu sollten ursprünglich alle Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner eingeladen werden. Leider fiel die Durchführung den Corona-Schutzmaßnahmen zum Opfer. „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, machte Heinemann Hoffnung.

Herbstmarkt in Rhode entfällt

Der für den 12. September vorgesehene Herbstmarkt in Rhode fällt aus.

Das Datum ist zwar von dem bisherigen Beschlüssen der Politik im Rahmen der Corona-Krise nicht betroffen, da er nach dem 31.08.2020 stattfinden sollte.

Aber es stehen immer noch große Unsicherheiten im Raum. Wir wollen keine Planungen, die ins Leere laufen und mit dieser Entscheidung Klarheit schaffen.

Daher hat sich die Dorfgemeinschaft Rhode e.V. in Absprache mit den örtlichen Vereinen entschieden, den Herbstmarkt ausfallen zu lassen.

Wir bitten alle Besucher und Aussteller um Verständnis und werden die Veranstaltung möglichst im September 2021 nachholen.

Aktuell laufen Arbeiten am neuen Dorfplatz. Voraussichtlich zum Herbst diesen Jahres könnte die Eröffnung des neuen Platzes anstehen.

Sofern es die Umstände möglich machen, soll eine Einweihungsfeier in kleinerem Rahmen hierzu stattfinden – weitere Informationen erfolgen zu gegebener Zeit.

Informationen rund um Ostern

Ostereier der Messdiener

Auch hier gibt es aufgrund der Corona-Situation eine kleine Änderung. Damit es nicht zu persönlichen Kontakten kommt, werden die Ostereier vor die jeweiligen Haustüren gestellt.

Ratschen an Karfreitag/Karsamstag

Aufgrund der Kontaktbeschränkung ist es den Messdienern und weiteren Kindern nicht möglich in Gruppen ratschen zu gehen. Um den Brauch aber nicht gänzlich aufzugeben, haben sich die Organisatoren Rita Tautz-Rüsche und Sabine Hachenberg folgendes mit den Eltern überlegt:

Es wird zu den normalen Uhrzeiten geratscht – allerdings jedes Kind/jede Familie vor der eigenen Haustür (für jeweils ca. 10 Minuten). Karfreitag um 07.00/12.00 und 19.00 Uhr und Karsamstag um 07.00 um 12.00 Uhr. Um möglichst viele Ratscher in Rhode zu hören, wäre es schön, wenn natürlich auch viele mitmachen könnten. Es kann jeder mitmachen, auch Erwachsene und nicht-Messdiener!

Rita Tautz-Rüsche und Sabine Hachenberg stellen jeden Tag von 8 Uhr – 20 Uhr je eine Kiste mit Ratschen vor die Haustüren. Dort kann sich jeder der mitmachen möchte eine Ratsche nehmen. Nach Ostern werden die Kisten zur Rückgabe der Ratschen auch beretit stehen.

Noch eine Bitte: Wer noch aus alten Zeiten eine Ratsche im Keller hat und diese nicht mehr benötigt, kann sie gerne bei den o.g. Peronen abgeben.

Unser Glaube und der Dienst der Messdiener leben von der Gemeinschaft und die können wir hoffentlich Karfreitag und Karsamstag auf eindrucksvolle Weise als Ersatz für unsere Rhoder Kirchenglocken hören.

Kirche – Karwoche in der Coronazeit:

Am Gründonnerstag löschen wir abends das Ewige Licht. Von da an bis Ostern schweigen die Glocken.

Am Karfreitag wird der Tabernakel leer sein und offenstehen. Ab dem Nachmittag, wo sonst Gottesdienst war, wird das Kreuz zur Verehrung vor dem Altar stehen.

Es liegt ein besonderer Corona-Kreuzweg in den Kirchen aus. Sie finden ihn auch hier auf der Webseite.

Am Karsamstag ist Grabesruhe. Eine noch kahle Kirche lädt zum Gebet ein.

Am Ostersonntag segnen wir überall die neue Osterkerze und Osterwasser für Sie. Die Osterkerze brennt den ganzen Tag an beiden Ostertagen. Mit dem neuen Osterfeuer entzünden wir auch das Ewige Licht. Die neuen Osterzettel liegen für Sie bereit mit einer kleinen Ostermeditation.

Von 9.30 bis 9.45 Uhr läuten am Ostersonntag alle unsere Glocken.

Ab dem Abend beginnt dann wieder das Geläut von 19.30 bis 19.35 Uhr mit den zwei größten Glocken, das zum Innehalten und Gebet in der Corona-Krise ruft.
Die ganze Karwoche können Sie in den Kirchen, in denen es üblich ist, gesegnete Osterkerzen für zu Hause finden: die, die sonst in der Osternacht gebraucht werden, und auch Tischkerzen.

Osterfeuer

Aufgrund der Corona-Situation sind überall die Osterfeuer abgesagt. Das gilt leider auch für uns in Rhode.

Willkommen in Rhode!