Neue Weihnachts-Beleuchtung erstrahlt in Rhode und Hohl 🎄

Rhode/Hohl. Wenn am kommenden Wochenende die Adventszeit beginnt, erstrahlt in den Olper Ortschaften Rhode und Hohl zum ersten Mal eine neue Weihnachtsbeleuchtung, und zwar mit dem Einschalten der Straßenlaternen am Freitag, 27. November, zur Dämmerung.

In einer Gemeinschaftsproduktion der örtlichen Vereine und finanziell unterstützt von der Kreisstadt, der BiggeEnergie, der Volksbank sowie der Sparkasse Olpe wurde das neue Projekt der beiden Dörfer in diesem Jahr erfolgreich umgesetzt.

Hergestellt wurde das Grundgerüst, ein Weihnachtsbaum, durch die örtliche Firma Forbis zum Selbstkostenpreis. Allen Unterstützern dankt die Dorfgemeinschaft für das Entgegenkommen. 20 Weihnachts-Bastler am Werk

Eine Gruppe von ca. 20 Rhoder und Hohler Bürgern hat dann zuletzt in Heimarbeit das Ausschmücken mit Lichterketten und grünen Tannengirlanden in Eigenleistung übernommen. Außerdem stellten sie die insgesamt 35 Weihnachtsbäume in den Rhoder Straßen ‚Frankenhagen‘, ,Auf der Kirmes‘ und ‚Am Rhoder Stein‘ sowie im gesamten Hohl auf.

Eigentlich sollte zur Eröffnung eine kleine Feier in der Rhoder Dorfmitte stattfinden, bei der auch den Spendern und Unterstützern persönlich gedankt werden sollte. Corona-bedingt muss diese natürlich leider ausfallen, soll aber im nächsten Jahr nachgeholt werden. Ein Hoffnungszeichen in dieser Zeit

Die Initiatoren um Annette Stuff, Jörg Immekus und Michael Scheffel sind sich aber sicher, dass die neue Weihnachtsbeleuchtung gerade in der jetzigen Ausnahmesituation auch ohne offizielle Einweihung ein besonderes Hoffnungszeichen setzen, Herz und Seele berühren wird.

Bedanken möchte sich die Dorfgemeinschaft abschließend noch beim Golddorf Niederhelden im nahen Repetal. Denn dort erleuchtet das Vorbild schon seit einigen Jahren die Ortschaft, schenkt der Bevölkerung, aber auch allen Durchfahrenden während der Advents- und Weihnachtszeit Licht in dunkler Nacht. Das wünschen sich auch die Hohler und Rhoder.

⭐️ Sterne im Fenster ⭐️

Der Kindergarten St. Cyriakus in Rhode hat die oben genannte Aktion ins Leben gerufen.

Wir bitten alle Dorfbewohner, diese Aktion zu unterstützen und ein oder mehrere leuchtende Sterne in die Fenster der Häuser von Rhode aufzuhängen.

Wir wollen somit in der Zeit vom 01. Dezember bis 06. Januar 2021″Licht ins Dunkel” bringen und somit für eine zauberhafte Stimmung sorgen.

Vorfälle in der Kirche

Liebe Dorfbewohner!

Am Sonntag, den 15. November 2020 wurde zum wiederholten Male in der Kirche (hinten im Glockenturm) das Weihwasserbecken mutwillig aufgedreht.

Der gesamte Boden im Turm wurde geflutet. Zum Glück wurde der Schaden noch am selbigen Abend bemerkt.

Des Weiteren wurde ein Buntglasfenster im Altarraum eingeworfen.

Es wurde beobachtet, dass im Laufe des Sonntags (nachmittags) drei Jungen, sowie zwei Mädchen im Alter von ca. 8 – 10 Jahren die Kirche mehrmals betreten haben und sich länger auf dem Kirchengelände aufgehalten haben.

Es wäre hilfreich, falls jemand weitere Hinweise zu den Vorfällen geben kann. Ansprechpartner ist Edmund Feldmann oder Hetty Jung.

Falls sich solche Vorfälle weiterhin wiederholen, muss die Kirche leider außerhalb der Gottesdienste dauerhaft  geschlossen bleiben.

Dies wäre sehr bedauerlich, besonders für viele ältere Dorfbewohner.

Weitere Ergänzungen auf dem Multifunktions-Dorfplatz in der Schlahe sind fertig.

In den vergangenen Tagen wurde die von der Dorfgemeinschaft beschaffte und in Eigenleistung errichtete Gerätehütte abschließend fertiggestellt.
Zuletzt wurde in guter Gemeinschaftsarbeit das Dach “begrünt”. Damit wird der Natur mehr Platz gegeben und das Raumklima positiv beeinflusst.
Im Sommer ist es dadurch im Inneren nicht zu heiß und im Winter nicht zu kalt .


Außerdem wurde vom örtlichen Schreiner (F. Schneider) ein Bücherschrank gebaut und unter dem Vordach platziert, der als „offener Schrank“ allen Leseratten zum Bücher ausleihen oder tauschen zur Verfügung steht.


Zudem wurde zwischenzeitlich die Feuerstelle im Pavillon von M. Lüling und H. Heinze aufgebaut.
„Allen fleißigen Helfern ( H.W. Abel, A. Siedenstein, St. Hupertz, H. Jung, R. Geuecke, M. Wiese, M. Hütte, M. Giese, P. Scholzen, U. Kleffker, G. Brokemper, G. Geuecke ) gebührt – auch an dieser Stelle – ein herzliches Dankeschön !!“

Der Dorfplatz ist nun offiziell eingeweiht und eröffnet

Der Dorfplatz ist eröffnet, dies war die Kernaussage der Eröffnungsfeier unseres Dorfplatzes am 26.08.2020. Nach einem kurzen Eröffnungsständchen der Alphornbläser Rhode hielt Ortsvorsteher Jörn Dettmer die Eröffnungsrede. Hinter der ca. 5 Monate langen Bauzeit verbirgt sich eine Planung, die 2016 mit einer Bürgerumfrage startete. In dieser konnten Rhoder Bewohner, egal ob Jung oder Alt, ihre individuellen Ideen für den Dorfplatz einbringen. So kam es auch dazu, das viele Rhoder trotz des schlechten Wetters bei der Eröffnung dabei waren und ihr Interesse am neuen Platz zeigten. Auch die Kinder testeten sofort das große Klettergerüst und das Trampolin.

Ortsvorsteher Jörn Dettmer bei der Eröffnungsrede

Für die Umbauten des Platzes wurden ca. 170.000 € investiert. Das benötigte Geld wurde unter anderem durch das Förderprogramm “Dorferneuerung” vom Land NRW aufgebracht. Trotz der Corona-Pandemie kam es am Anfang nur zu leichten Verzögerungen und kleinen Problemen. Allerdings ist es nun geschafft und der Platz ist eröffnet.

Bürgermeister Peter Weber betonte in seiner Eröffnungsrede erfreut, dass es eine gute und richtige Entscheidung war, den Dorfplatz zu erneuern und das Ergebnis fantastisch geworden sei.

Bürgermeister Peter Weber und Ortsvorsteher Jörn Dettmer nach der Eröffnungsrede

Der 2.000 Quadratmeter große Dorfplatz verfügt über mehrere Sitzmöglichkeiten im Freien, einer überdachten Feuerstelle und einer Boulebahn. Diese wurde auch direkt mit einer Runde Boule eingeweiht.

Einweihungsrunde Boule mit Bürgermeister Peter Weber, Vorstand der Volksbank Marco Heinemann, Galabauer Björn Löser und Ortsvorsteher Jörn Dettmer.

Durch die gute und gemeinschaftliche Zusammenarbeit einerseits der Rhoder, andererseits aber auch der Volksbank Olpe-Wenden-Drolshagen eG und der Bäckerei Sangermann war das Projekt und die Eröffnung ein voller Erfolg. Bei der Planung und der Umsetzung der Bau- und Gartenarbeiten waren Stadtplanerin Annegret Tack, Lanschaftsplaner Björn Löser und Bauleiter Ludger Stracke besonders stark beteiligt. Nach den Eröffnungsreden spielten die Alphornbläser ihr zweites Ständchen und bei Kuchen und Kaffee der Bäckerei Sangermann klang die Veranstaltung langsam aus.

Bilder Galerie der Eröffnungsfeier:

Eröffnung des Dorfplatzes

Wie schon im letzten Beitrag drauf hingewiesen, stand die Eröffnung schon nah, nun ist es soweit, der Dorfplatz kann eröffnet werden. Nach ca. 4 Monaten Bauzeit steht der Termin zur Eröffnung fest. Am 26.08.2020 um 15 Uhr wird der Dorfplatz im kleinen Rahmen mit Bürgermeister Peter Weber und Frau Feldner von der Stadt eröffnet. Des Weiteren wird die Eröffnung von Ludger Stracke vom Bauhof, Frau Tack und Vorstandsmitgliedern der verschiedenen Vereine begleitet. Alle interessierten Rhoder sind zur Eröffnung herzlich eingeladen den Dorfstand unter Corona Bedingungen mit uns zu eröffnen.

Ein kurzer Rundgang vom Dorfplatz ist unter folgendem Link auf YouTube zu finden: https://youtu.be/rkuM4KvscMI

Endspurt beim Dorfplatz

Vor ca. 4 Monaten sind wir mit den Bauarbeiten an unserm Dorfplatz gestartet und nun geht die Bauphase langsam in den Endspurt über. Im letzten Monat wurden noch Feinheiten am Spielplatz und dem Bachlauf vorgenommen und der Rasen ist herangewachsen. Ein paar Kleinigkeiten sind noch zu erledigen, aber nach aktuellem Stand steht einer Eröffnung dieser Seite des Dorfplatzes in nahe liegender Zeit nichts entgegen.

Auf der anderen Seite wird seit der letzten Woche eine Hütte errichtet. Nachdem das Fundament stand, wurde die Hütte in letzter Zeit schnell nach oben gezogen, als Nächstes wird das Dach montiert und damit auch das Projekt Hütte so gut wie fertig gestellt.

Zuletzt möchten wir allen unseren Helfern die bei den Umbauarbeiten vom Dorfplatz mitgewirkt haben und noch mitwirken für ihre Arbeit VIELEN DANK SAGEN. Denn ohne die freiwilligen Helfer wäre das Projekt nicht so umsetzbar gewesen.

Lokalplus Jungschützenkönigspaar Abstimmung

Heute stehen unser Jungschützenkönigspaar Simon Döppeler und Lea Hachenberg zur Abstimmung.
Also stimmt auch hier bei LokalPlus fleißig ab!

https://www.lokalplus.nrw/nachrichten/koenigspaar2020-olpe/ran-an-die-buttons-wer-wird-das-olper-jungschuetzen-koenigspaar-2020-42927

Willkommen in Rhode!